Asciidoctor Deep Dive

Alexander Schwartz

Mit AsciiDoc kann Dokumentation im gleichen Repository wie der Quellcode des Programms eingecheckt werden. Damit kann die Dokumentation in AsciiDoc zusammen mit der Funktionalität im Code mit jeder umgesetzten User-Story mitwachsen.

Für IDEs gibt es Plug-ins, die eine Vorschau für die erstellten Texte ermöglichen und Refactorings der erstellten Dokumente erlauben. Der Continuous-Integration-Server erstellt anschließend aus den AsciiDoc-Dateien die HTML- oder PDF-Dokumente für die Nutzer.

Ihr habt schon erste Erfahrungen mit AsciiDoc gesammelt und wollt mehr erfahren?

Dieser Vortrag geht in die Details und beantwortet folgende Fragen:

  • Wie strukturiere ich große Dokumente?
  • Wie kann ich mit PlantUML schönere Grafiken erzeugen?
  • Wie binde ich Quellen ein und nutze Querverweise?
  • Was ist im Styling von PDFs möglich?
  • Wie funktioniert Silbentrennung?
  • Wie kann mich meine IDE unterstützen?

Die Folien des Vortrags können hier heruntergeladen werden.